Das Komitee


Das Komitee tagt in der Regel dreimal im Jahr: einmal während des UNICA-Kongresses, einmal auf Einladung eines Komiteemitglieds und einmal am Ort des nächsten UNICA-Festivals. Die Wahlen finden alle drei UNICA-Kongresse statt. Die Entscheidungen des Ausschusses stehen im Wesentlichen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die nächste Generalversammlung.

V     Wählen Sie die Profile aus

Special Berater
Jacqueline Pante
(Italien)

Ich bin seit über 20 Jahren Mitglied im Super 8 und Video Club Meran/o FEDIC . sowie dessen Vizepräsidentin.


In all den Jahren konnte ich lernen was einen Film auszeichnet: greifbares wie Drehbuch, Kamera, Regie, Ton und Schauspieler, und emotionales wie Rhythmus, Erzählkunst und Inhalt.


Rolf Mandolesi, mein Mentor, hat mich zur UNICA geführt und gelehrt Filme mit anderen Augen zu sehen. Auf den Film und die Leidenschaft für dieses Medium, bin ich durch meinen Mann, der einige Teilnahmen an UNICA zu verzeichnen hat, gekommen.


UNICA kenne ich als eine große, erweiterte Familie mit ihren Ecken und Kanten. Die Verdienste für viele Filmschaffende sind nicht weg zu denken, nun ist es aber an der Zeit die Organisation in eine gesicherte Zukunft zu führen und den Fortbestand zu sichern.


Keine leichte Aufgabe für das Komitee, denn bei UNICA ist es ein bisschen wie bei den Olympischen Spielen: dabei sein ist alles aber eine Medaille für die Teilnehmer ist ebenso wichtig. Es ist auch ein bisschen wie bei der EU, alle mischen mit und wollen einen Teil vom Kuchen haben. Und es ist wie in einer sehr großen Familie: laut und ab und zu gar nicht harmonisch.


Ich bin seit etwas mehr als einem Jahr Generalsekretärin (nicht von der GV gewählt): eine Ehre und eine Bürde zugleich, denn es steht sehr Vieles an:

Verjüngung, Verschlankung, Modernisierung, Erweiterung, Verkürzung, Öffnung für Filmschulen, Reduzierung Medaillen, Jury Effizienz, Kommunikation über UNICA, und Vieles mehr.


Wie kann ich zu den Aufgaben beitragen? Mit der Sicht und Erfahrung einer Führungskraft. Mit der Freude Herausforderungen anzugeben. Mit dem Willen Freizeit für die UNICA zu investieren. Mit dem Wunsch das fortzusetzen was in der Vergangenheit gut war, und dem Mut das zu ändern was nicht mehr zeitgemäß ist.


Jacqueline Pante

UNICA


union internationale

du cinéma






© Copyright. 2020

All Rights Reserved.

Follow Us


        on   Facebook